EGS

Die EGS

Publiziert am 1. April 2012 von admin

Die wohl größte Gemeinschaft, die sich für das Allgemeinwohl engagiert und es sich auf die Fahnen geschrieben hat, etische Werte zu bewahren, das sind ganz klar europaweit die 6 Millionen Mitglieder der EGS.

Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen heißt es genau, gemeint sind damit die Verbände und Vereine, welche die Orientierung an Werte, Glaube und Tradition in den Vordergrund ihrer Arbeit gestellt haben.

Schützenvereine sind eben keine Feiergemeinschaften wie vielfach angenommen. Sie unterscheiden sich grundlegend von anderen Vereinen. Diese Tatsache resultiert aus der Herkunft des Schützenwesens deren erste Vereine sich bereits um Anno 1300 gegründet hatten um schweren Aufgaben dieser Zeit zu bewältigen.
Kriege, Hungersnöte und Pest machten den Menschen zu schaffen, in der Form von Bürgerwehren schafften die Schützengilden eine Abwehr gegen feindliche Krieger, Plünderer und Straßenräuber.
Der Schutz der Heimat, der Familien, des Glaubens, die Hilfe untereinander standen für diese Solidargemeinschaft im Vordergrund, das ist bis heute geblieben.

Auch heute
noch hat das Schützenwesen wichtige soziale Aufgaben in der modernen Gesellschaft. Es zeigt Profil indem es Verantwortung für die Allgemeinheit in den verschiedensten Bereichen übernimmt, so wie es seit Jahrhunderten geschehen ist. Sei es durch Spenden und Sammlungen, Jugendarbeit, Altenpflege oder Hilfe und zahllosen anderen Tätigkeiten.

  • Daraus resultiert bundesweit eine monatliche Wertschöpfung von rund € 72 Mio. bzw. eine jährliche Wertschöpfung von rund € 864 Mio. durch ehrenamtliches Engagement in den Schützenvereinen.

weitere Informationen unter www.schuetzenwesen.eu

Dieser Beitrag wurde unter Billigpreise? Fakten!!!, Über ... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.